Weihnachtspäckchen: Eine Quarzwerke-Tradition geht in die nächste Runde

Schon mindestens 40 Jahre gibt es diese Tradition – das ganz genaue Datum ist nicht überliefert: Am morgigen 06. Dezember werden die traditionellen Weihnachtspakete der Quarzwerke verschickt. Ganze 2.370 Pakete werden in diesem Jahr an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Rentner und Rentnerinnen versandt, die bei den Quarzwerken, WECO, Amberger Kaolinwerken oder Caminauer Kaolinwerken arbeiten oder gearbeitet haben. Alle sind gefüllt mit leckerem Quarzwerke Honig, Tiroler Schinken und Schokolade von Lindt.

Viele Adressaten werden bereits am Nikolaustag beliefert. Andere müssen sich noch bis zur Betriebsversammlung Mitte Dezember gedulden – aber das steigert nur die Vorfreude. Eine Vorfreude, die schon seit Jahrzehnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder im Dezember ergreift – und manche auch schon früher: So rief ein ehemaliger Geschäftsführer jeden November an, um zu klären, wann genau sein Weihnachtspaket verschickt wird und an welche Adresse es bitte geliefert werden soll. Und natürlich findet alljährlich – immer im August – im Beisein der Geschäftsführung die Auswahl der Präsente statt.

Eine Institution, die Geschichte(n) schreibt

Die Weihnachtspäckchen sind eine Quarzwerke-Institution. Auch in den Jahren, in denen die Zahlen einmal ein wenig schlechter ausfielen, wurden sie ohne Unterbrechung verteilt.

Und wenn mal eine Lieferung nicht funktioniert, wird natürlich schnell ein neues Paket nachgeschickt. Ein ehemaliger Mitarbeiter kam sogar einmal persönlich vorbei, um sein Reserve-Päckchen abzuholen, nachdem sein eigentliches Paket in der Post verschwunden war. Bei der Abholung vor Ort gab es dann zum Dank noch eine Flasche Sekt für die Kollegen. Das hat sich also gleich doppelt gelohnt.

Über die Zeiten haben sich viele kleine Anekdoten rund um die Quarzwerke Weihnachtspakete angesammelt. Ein Paar zur Auswahl: Einmal hielt ein ehemaliger Mitarbeiter die „Goldnuggets“ von den Amberger Kaolinwerken für essbare Nüsse und verlor beim Reinbeißen beinahe einen Zahn.

In Hirschau wiederum haben Kollegen in einem Jahr ihren jeweiligen Schinken auf das Gramm genau nachgewogen und sich dann im Scherz beschwert, weil ein Schinken 30 Gramm leichter war, als der eines Kollegen.

Und als es einmal Probleme mit dem Lieferdienst gab, hat sich ein ehemaliger Mitarbeiter aus Frechen sogar bereit erklärt, die Pakete persönlich auszuliefern!

Bestimmt gibt es noch viele weitere Geschichten und Anekdoten an die Sie gerne zurückdenken? Geschichten, die Sie gerne teilen möchten? Tanja Leppin (leppin@hpfminerals.com) und Britta Franzheim (franzheim@quarzwerke.com) freuen sich über genau solche Themen und Beiträge.

Weihnachtspakete Sind Da
Die Weihnachtspakete kommen! (Symbolbild, Quelle: Pixabay).
Adventszeit Und Weihnachtspakete

Die Adventszeit ist da – und damit auch die Weihnachtspakete der Quarzwerke (Symbolbild, Quelle: Pixabay).

Anlieferung Weihnachtspakete

Die Pakete werden in Frechen angeliefert. Jetzt müssen sie noch individuell adressiert und wieder rausgeschickt werden.

Viele Paletten Viele Päckchen

Viele Paletten mit Päckchen, die alle verteilt werden müssen.

Päckchen In Frechen

Einige Paletten stapeln sich nun im Quarzwerke-Hauptsitz in Frechen. Bald geht’s in den Versand!

Weihnachtspaket 2019

Leckere Schokolade, Quarzwerke Honig und Speck – eine gute Mischung.

Auf jedem Schreibtisch

Jeder Mitarbeiter hat jedes Jahr am 6. Dezember sein Weihnachtspaket auf dem Schreibtisch stehen.

Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2020
  • 2019
  • 2018
  • 2017