Snackbar für Vögel – NaSa-Kinder im Winter-Bastelworkshop

Immer wenn die Jahreszeit dunkel und nass wird, bieten die Quarzwerke für Natur- und Sandforscher (NaSa) Bastelworkshops an. Denn Sandknete herstellen, Vogelfutter selber machen oder bunte Sandbilder gestalten, kann man hervorragend im Warmen machen. Eine Gruppe NaSa-Kinder traf sich im Dezember, um für Meisen, Rotkehlchen oder Haussperling eine Snackbar für den Winter zu bauen.

Wer möchte, kann das zu Hause ganz einfach nachmachen:

Man braucht: Pflanzenfett (z.B. Kokosfett), einen großen Topf, Kochlöffel, Tontöpfe, alte Tassen, Tannenzapfen, Plätzchenausstecher, etwa 10 cm lange und 1 cm dicke Stöckchen, verschiedene Sämereien (v.a. Sonnenblumenkerne, Hanfsamen, Leinsamen), Haferflocken, Haselnussstückchen, eventuell Rosinen oder getrocknete Mehlwürmer und ein Stück Seil (rund 20 cm lang).

Und so geht’s: Das Fett in den Topf geben und bei geringer Hitze vorsichtig schmelzen. Man kann einen Schuss Pflanzenöl hinzugeben, damit später die Masse geschmeidig bleibt. Samen und Körner hinzugeben – etwa ein Teil Körner auf ein Teil Fett – umrühren und etwas abkühlen lassen.

Und nun sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Wer möchte, befüllt mit der Masse Töpfchen oder Tassen und steckt als Sitzgelegenheit für Vögel ein Stöckchen hinein. Oder man füllt die Masse in einen Plätzchenausstecher und sticht ein kleines Loch in die Mitte, durch das später ein Faden zum Aufhängen durchgezogen wird. Genauso kann man die Masse auch in und um einen Zapfen verteilen, den man ebenfalls mit einem Faden aufhängen kann.

Kleiner Tipp: Die Masse bekommt man ganz leicht aus dem Förmchen heraus, wenn man es von außen kurz erwärmt, z.B. mit einem Feuerzeug.

Der geeignete Standort zum Aufhängen ist draußen, an einem eher schattigen Ort (sonst schmilzt es bei Sonne). Am besten an einem Ort, den man gut beobachten kann – und Katzen keine Chance haben.  Welche heimischen Vögel an die Snackbar kommen, zeigt folgende Animation des NABU:

Die Quarzwerke wünschen viel Spaß beim Zubereiten und Beobachten!

Zuerst erwärmt man das Pflanzenfett.

Zuerst erwärmt man das Pflanzenfett.

Die verschiedenen Sämereien und hier auch getrocknete Mehlwürmer werden der Masse hinzugefügt.

Die verschiedenen Sämereien und hier auch getrocknete Mehlwürmer werden der Masse hinzugefügt.

Nun wird die Masse in den Zapfen verteilt.

Nun wird die Masse in den Zapfen verteilt.

Alles gut trocknen lassen und fertig!

Alles gut trocknen lassen und fertig!

In eine Tasse gefüllt und mit einem Stock als Sitzgelegenheit für die Vögel, stellt die Snackbar auch eine schöne Deko für den Garten dar.

In eine Tasse gefüllt und mit einem Stock als Sitzgelegenheit für die Vögel, stellt die Snackbar auch eine schöne Deko für den Garten dar.

Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2019
  • 2018
  • 2017