Bild der MS Silicium I

Rhein rauf, Rhein runter – Die MS Silicium I in voller Fahrt

Im Oktober vor 63 Jahren begann die Ära des einzigen Schiffs der Quarzwerke, die „MS Silicium I“. Neuss – Mannheim – Basel und retour. Das waren die Häfen, die in den 50er Jahren und danach vom  Quarzwerke-Schiff angelaufen wurden.

Beliefert wurden auf der Wasserstraße im Herzen Europas die Großkunden des Unternehmens – vornehmlich Produzenten von Scheuermitteln. Die „MS Silicium I“ war das erste und einzige Schiff der 1952 gegründeten „Rheinischen Mineraltransportgesellschaft mbH“, ein eigenes Transportunternehmen der Quarzwerke.

Das 67 Meter lange Spezialschiff hatte eine Ladekapazität von 700 Tonnen und lief am 12. Oktober 1954 bei der Meidericher Schiffswerft in Duisburg vom Stapel. Die „MS Silicium I“ transportierte Quarzmehl vom damaligen Mahlwerk im Hafen Neuss zu den Kunden entlang des Rheins. Ende der 70er Jahre wurde die Quarzmehlproduktion eingestellt und kurze Zeit später erfolgte der Verkauf des Werks, da in den modernen Scheuermitteln kein Quarzmehl mehr eingesetzt wird.  So endete auch die Ära der „MS Silicium I“.


Die „MS Silicium I“ vor dem Kölner Dom in den 50er Jahren.

Die „MS Silicium I“ vor dem Kölner Dom in den 50er Jahren.

Schiffstaufe in der Meidericher Schiffswerft am 12. Oktober 1954.

Schiffstaufe in der Meidericher Schiffswerft am 12. Oktober 1954.

MS Silicium I am Tag der Schiffstaufe (aufgenommen vermutlich an der Meidericher Schiffswerft), Okt. 1954.

MS Silicium I am Tag der Schiffstaufe (aufgenommen vermutlich an der Meidericher Schiffswerft), Okt. 1954.

„MS Silicium I“ vor dem Werk Neuss in den 50er Jahren.

„MS Silicium I“ vor dem Werk Neuss in den 50er Jahren.

Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2022
  • 2021
  • 2020
  • 2019
  • 2018
  • 2017