Ganz schön beeindruckend, wie viele Maus-Fans in die riesige Schaufel passen.

Quarzwerke Gambach öffnen die Türen für neugierige MausFans

Was macht man eigentlich mit Quarzsand? Wie wird der Sand verarbeitet? Und welche Tiere leben im renaturierten Bereich der Sangrube? Beim Türöffner-Tag der beliebten „Sendung mit der Maus“ blieb keine Frage unbeantwortet. Hier öffnen Unternehmen, Institutionen und Vereine für neugierige Maus-Fans allerlei Türen, hinten denen sich etwas Spannendes verbirgt. Die Quarzwerke Gambach waren nun schon zum zweiten Mal dabei.

Für rund 50 Kinder und Eltern ging es deshalb am 3. Oktober 2018 auf Entdeckungstour in den größten Sandkasten der Wetterau. Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer durch den Werkleiter, Holger Hachenburger, ging es los in den renaturierten Bereich der Grube. Die kleinen Besucher staunten nicht schlecht, als sie dort Spuren von Wildschwein, Reh und Waschbär entdeckten.

Auch die Besichtigung von Radlader und Muldenkipper, die Suche nach wertvollen Steinen und das wilde Toben auf den Sandhügeln, waren ganz nach dem Geschmack der neugierigen MausFans. Der ereignisreiche Tag endete mit einem spannenden Blick hinter die Kulissen des Sandwerkes, in dem der Sand aus der Grube aufbereitet wird.

Der Türöffner-Tag der Maus ermöglicht Maus-Fans aller Altersstufen einen Blick hinter die Kulissen der Quarzwerke Gambach.

Der Türöffner-Tag der Maus ermöglicht Maus-Fans aller Altersstufen einen Blick hinter die Kulissen der Quarzwerke Gambach.

Ganz schön beeindruckend, wie viele Maus-Fans in die riesige Schaufel passen.

Ganz schön beeindruckend, wie viele Maus-Fans in die riesige Schaufel passen.

Der größte Sandkasten der Welt bietet für die Maus-Fans jede Menge Platz zum Spielen und Toben.

Der größte Sandkasten der Welt bietet für die Maus-Fans jede Menge Platz zum Spielen und Toben.

Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2019
  • 2018
  • 2017