Quarzwerke bekommt erneut einen Nachhaltigkeitspreis verliehen

Die feierliche Ehrung fand im April 2022 im Ballsaal des Adlon Kempinski in Berlin statt. Vorher hatte eine Jury aus Fachleuten, Vertretern von Verbänden und Vereinen aus 23 eingereichten, hochwertigen Wettbewerbsbeiträgen die Preisträger und Platzierten ermittelt. Quarzwerke überzeugte im Bereich „Soziales“.

Am Abend der Verleihung erläuterte und würdigte MIRO-Präsident Christian Strunk den Zweck dieses besonderen Preises für soziales, ökologisches und wirtschaftliches Engagement. Die vorgestellten Erfolge sind „Botschafter“, mit denen gegenüber Politik, Behörden und einer breiten Öffentlichkeit verdeutlicht wird, dass unsere traditionelle Branche bewusst nachhaltig agiert.

Dass bei der Preisverleihung NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger eine motivierende Gastrede hielt, spricht für die Lauterkeit der Branche und die erreichten Ergebnisse bei der Artenansiedlung durch das Angebot von Lebensräumen, die in Kulturlandschaften kaum mehr zu finden sind.

Heimische mineralische Rohstoffe werden weiterhin dringend gebraucht. Sie sind nicht nur Schlüsselprodukte für die Ertüchtigung der Infrastruktur und des Wohnraumangebotes, sondern auch für den Baubedarf im Zuge der Energiewende. Diese Tatsachen verdienen in der politischen Gesamtbetrachtung eine adäquate Bewertung. Gäste aus der Bundespolitik, aus Ministerien und befreundeten Spitzenverbänden, die der Einladung folgten, bestätigten dies einhellig. Wie sich über diesen Fakt hinaus der Spagat der Unternehmen zwischen unterschiedlichsten Interessenslagen im Umfeld der Gewinnung eine hohe B-Note verdient, hatte eine unabhängige Fach-Jury zu bewerten. Mit einer Kombination aus naturschutzfachlichem, biologischem, sozialem, geologischem, publizistischem und wirtschaftlichem Sachverstand, legten die Juroren dabei ihren Bewertungen und Würdigungen ganz unterschiedliche Perspektiven zugrunde.

Quarzwerke beeindruckte die Jury mit verschiedenen in- und externen Kommunikationsmaßnahmen während der Corona-Pandemie. Einen Teil der Maßnahmen haben aufmerksame Leser des Quarzwerke Blogs sicherlich schon mitbekommen. „Das wir auch von einer externen Jury gelobt wurden, ist natürlich eine tolle Bestätigung“, so die Quarzwerke-Unternehmenssprecherin. Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises dürfen sich auch für den Europäischen Nachhaltigkeitspreis bewerben. „Bitte einmal im November Daumen drücken“, bittet daher Britta Franzheim.

Alle Preisträger sorgen dafür, dass unsere Branche Beachtung findet.
Britta Franzheim nahm den Preis von Andreas Wittig von der IG Bauen-Agrar-Umwelt entgegen

Foto Quelle: MIRO-Nachhaltigkeitspreis 2022, Fotos: Sebastian Franke

Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2022
  • 2021
  • 2020
  • 2019
  • 2018
  • 2017