Quarzwerke goes international

Das Frühjahr 2019 stand für die Quarzwerke ganz im Zeichen internationaler Präsentation und Vernetzung. Auf gleich zwei Messen im März zeigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Quarzwerke-Division HPF The Mineral Engineers, was der Produktionsstandort Deutschland zu bieten hat. Neben der Ausstellung der Produkte boten die Messen die ideale Gelegenheit, alte Branchenfreunde zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen und viel Wissen auszutauschen.

In der zweiten Märzwoche gab die größte europäische Messe für Verbundwerkstoffe, die JEC World Show, den Auftakt in das neue Messejahr. Auf dem Messegelände Villepinte im Norden von Paris trafen mehr als 1.300 Austeller auf 43.000 Fachbesucher. Das zentrale Gesprächsthema waren natürlich Verbundwerkstoffe, sogenannte Composites. Diese bestehen aus zwei oder mehr verbundenen Materialien. Nach der Verbindung der beiden Einzelstoffe entsteht so ein neues Material, welches gänzlich andere Werkstoffeigenschaften besitzt als die einzelnen Komponenten. Die Aussicht auf Austausch und Inspiration in diesem Feld lockte Vertreterinnen und Vertreter aus 115 Ländern in die französische Hauptstadt.

HPF The Mineral Engineers waren am Landesgemeinschaftsstand von Nordrhein-Westfahlen anzutreffen und präsentierten dort ihre Hochleistungsfüllstoffe. Diese werden unter anderem für die Herstellung von Küchenspülen oder Arbeitsplatten, aber auch für Acryl-Sanitärobjekte wie z.B. Duschtassen und Badewannen verwendet. Viele Hersteller legen Wert auf die hohe Festigkeit und Wärmebeständigkeit, die durch die Füllstoffe der Quarzwerke-Gruppe im Endprodukt positiv beeinflusst werden können. Das führte zu einem regen Treiben am Stand.

Mindestens genauso anregend und spannend war es eine Woche später auf der European Coatings Show in Nürnberg. Anstelle von Verbundwerkstoffen standen hier Farben und Lacke aus aller Welt im Mittelpunkt. In der Fachsprache als „Coatings“ bezeichnet, schützen diese Häuser, Fahrzeuge und andere wertvolle Objekte vor Verfall und Rost. Im Gegensatz zum Einsatz in Verbundstoffen, kommen die mineralischen Füllstoffe der Mineral Engineers hier im Bautenschutz, in Holz- und Dekorbeschichtungen, sowie in Industrielacken wie z.B. Korrosionsschutz zum Einsatz. Alle zwei Jahre kommt die Branche in Nürnberg zusammen und noch nie waren es so viele Besucher wie dieses Jahr: 30.500 Fachbesucher (30.198 im Jahr 2017) aus 125 Ländern verteilten sich auf die acht Messehallen, um die neuesten Produkte und Dienstleistungen von 1.157 Ausstellern zu bestaunen.

In Vorfreude auf so viel Andrang, hatten die Quarzwerke in diesem Jahr etwas ganz Besonderes vorbereitet: Mit speziellen 3D-Projektoren, sogenannten Holocubes, wurden die herausragenden Fähigkeiten der Füllstoffe illustriert. In Form eines Hologramms verdeutlichten diese, auf welche Weise die Füllstoffe unterschiedliche Beschichtungen positiv beeinflussen. Daneben boten andere Würfel die Möglichkeit, sich allgemein über die Quarzwerke Gruppe und über die Kompetenzen der Füllstoffdivison HPF The Mineral Engineers, zu informieren.

Insgesamt war der März ein toller Start in das Messe-Jahr 2019. Die Quarzwerke nehmen viel Inspiration und viele neue Kontakte mit – und freuen sich auf ein Wiedersehen auf den nächsten Messen!

IMG 4332
Der Stand der Quarzwerke auf der JEC World Show in Paris war gut besucht.
IMG 0869

An der Empfangstheke auf der European Coatings Show in Nürnberg wurden die Messebesucher freundlich begrüßt.

IMG 0870

Die Animationen auf den Holocubes zeigen den Einfluss von Hochleistungsfüllstoffen.

IMG 5370

Der zentrale Holocube wird mit „Riesen-Füllstoff-Partikel“ von oben gefüllt.

Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2019
  • 2018
  • 2017