Quarzwerke erhalten Nachhaltigkeitspreis der deutschen Gesteinsindustrie

Verantwortung zahlt sich aus: Gleich zweimal wurde das Frechener Familienunternehmen für seine engagierte Arbeit mit dem Nachhaltigkeitspreis des Bundesverbands Mineralische Rohstoffe (MIRO) ausgezeichnet. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 16. Januar 2019 in Berlin nahm Britta Franzheim, verantwortlich für die Unternehmenskommunikation der Quarzwerke, den Preis für die „Fledermausvilla“ und den Sonderpreis in der Zusatzkategorie Kommunikation entgegen.

Die neue „Fledermausvilla“ im rekultivierten Tagebaubereich in Frechen überzeugte die Jury aus unabhängigen Expertinnen und Experten mit ihren rund 20 Angeboten für verschiedene Fledermausarten. Gemeinsam mit einer externen Fledermausexpertin hatten die Quarzwerke in dem sieben Meter hohen Haus mit rund 30 Quadratmeter „Wohnfläche“ kleine nachgebaute Dachstühle, Fledermaussteine, klassische Fledermauskästen sowie Schalenbretter an mehreren Innen- und Außenwänden errichtet. Alle Eingänge und Einflugmöglichkeiten wurden fledermausgerecht umgebaut und sorgen nun auch im Inneren für das richtige Klima – sogar im Winter. Im Sommer 2017 wurde das Haus in dem rund 70 Jahre alten renaturierten Wald nach Gesprächen mit dem regionalen Netzbetreiber vom Stromnetz genommen. Bereits im Herbst 2018 statteten ihm die ersten tierischen Gäste einen Besuch ab. Mit diesem schnellen Erfolg hatte keiner gerechnet.

Den Sonderpreis bekamen die Quarzwerke für ihre authentische und emotionale Kommunikation verliehen. Ein entscheidender Faktor für die Auszeichnung war auch dieser Blog, der seit 2017 bildreich und menschlich über die Themen des Unternehmens berichtet. „Während unsere Hauptwebseite eher für den Kunden die Informationen zielgerichtet zusammenfasst, sind es im Blog Geschichten, die wir erzählen“, so Unternehmenssprecherin Britta Franzheim. Die Bandbreite der Quarzwerke-Kommunikation wurde in den letzten Jahren stetig erweitert, etwa durch crossmediale Aktionen wie der Makrofotographie-Workshop mit einem Naturfotografen. Wir freuen uns sehr über die Würdigung und bedanken uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten, die dies möglich gemacht haben.

Nach Auszeichnungen in den Jahren 2007, 2010, 2012 und 2016 wurde der Deutsche Nachhaltigkeitspreis in diesem Jahr bereits zum fünften Mal an die Quarzwerke verliehen. Weitere Informationen zu den diesjährigen Preisträgern und Eindrücke von der Verleihung sind auf der Website des MIRO zu finden.

Britta Franzheim nimmt den Preis für die Quarzwerke entgegen.

Britta Franzheim nimmt den Preis für die Quarzwerke entgegen.

So sieht eine stolze Preisträgerin aus.

So sieht eine stolze Preisträgerin aus.

v.l.n.r.: Susanne Funk, Geschäftsführerin des MIRO Dr. Gerd Hagenguth, Präsident des MIRO Britta Franzheim, Unternehmenskommunikation Quarzwerke Gabriele Schulz, Journalistin und Jurymitglied

v.l.n.r.: Susanne Funk, Geschäftsführerin des MIRO
Dr. Gerd Hagenguth, Präsident des MIRO
Britta Franzheim, Unternehmenskommunikation Quarzwerke
Gabriele Schulz, Journalistin und Jurymitglied

Gemeinsam auf den Erfolg anstoßen gehört auch dazu: Britta Franzheim und Anja Schmeer, ebenfalls Preisträgerin.

Gemeinsam auf den Erfolg anstoßen gehört auch dazu: Britta Franzheim und Anja Schmeer, ebenfalls Preisträgerin.

Alle Teilnehmer des diesjährigen Nachhaltigkeitspreises.

Alle Teilnehmer des diesjährigen Nachhaltigkeitspreises.

Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2019
  • 2018
  • 2017