Im Unruhestand

Spontanes und unterhaltsames Quarzwerke Senioren-Treffen in Frechen. Zuletzt konnten sich die ehemaligen Mitarbeiter des Zentrallabors nur noch zu traurigen Anlässen treffen – bei endgültigen Abschieden von alten Weggefährten. Jetzt entschlossen sie sich, nicht auf die nächste Trauerfeier zu warten: So kam es zu einem geselligen Beisammensein in einem Frechener Lokal.

Hier kamen einige Jahrzehnte an Quarzwerke-Zugehörigkeit zusammen. Man erinnerte sich an alte Zeiten, gemeinsame Erlebnisse im alten Zentrallabor an der Dürener Straße, an den Umzug zum Kaskadenweg und den Aufbau des damaligen sogenannten Technikums, die spätere Pilotproduktion und die heutige HPF-Produktion (High Performance Fillers-Produktion).

Es herrschte immer noch viel Interesse an dem aktuellen Stand von Produktion und Zentrallabor. Deshalb haben sich unsere ehemaligen Kollegen alle fest vorgenommen, am 15. September zum Tag der offenen Tür bei den Quarzwerken in Frechen vorbeizuschauen, um sich mal zeigen zu lassen, wie heutzutage alles abläuft.  Infos zum Tag der offenen Tür werden wir hier auf dem Blog rechtzeitig veröffentlichen.

Am Standort Hohenbocka konnte sich schon diesen Monat eine Rentnertruppe über den aktuellen Stand der Technik informieren. Die „Rentnertruppe Arnsdorf“ war beeindruckt von einer umfangreichen Präsentation zum Unternehmen, der Standortgeschichte und der technischen Entwicklung. Nach der Theorie gab es eine Werksführung inklusive Besichtigung des Gewinnungssees.

Die Quarzwerke freut sich immer über interessierte Nachbarn. Leider können wir nicht jeder Anfrage für eine Besichtigung nachkommen.
Die Quarzwerke freut sich immer über interessierte Nachbarn. Leider können wir nicht jeder Anfrage für eine Besichtigung nachkommen.
Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2019
  • 2018
  • 2017