Mobilität im Wandel

Die Veränderung der Mobilität ist in vollem Gange. Teil- oder vollelektrifizierte Serienfahrzeuge sind hoch im Trend, auch wenn diese auf Deutschlands Straßen derzeit noch die Exoten sind. Mineralische Hochleistungsfüllstoffe können einen wertvollen Beitrag bei der Produktion von Kunststoffbauteilen leisten.

Mineralische Füllstoffe für KFZ-Bauteile

Zukünftig werden viele verschiedene neue Modelle entwickelt und auf den Markt kommen. Ob es sich nun um batterieelektrische Autos oder brennstoffzellengetriebene Fahrzeuge oder Hybridmodelle handelt, bis zum Jahr 2025 wird sich ein deutlicher Wandel auf dem Fahrzeugmarkt vollzogen haben.

Mit einer dichter werdenden Ladeinfrastruktur nimmt auch die Akzeptanz auf Seiten der Verbraucher zu. Zu geringe Reichweite und zu wenig öffentliche Ladesäulen hemmen derzeit noch den Kaufanreiz. Bedingt durch die Vorgaben aus Brüssel nimmt jedoch das Angebot an Elektroautos und Hybriden in Europa Fahrt auf. Aber auch weltweit wird der Bedarf rapide ansteigen. Dies erfordert steigende Produktionskapazitäten und Weiterentwicklungen.

Fahrzeuge der Zukunft müssen unabhängig von der Art des Antriebs leiser, leichter und energieeffizienter werden. Die besondere Herausforderung für Materialentwickler und Konstrukteure wird es sein, die perfekte Werkstoffkombination mit den geforderten Eigenschaften zusammenzustellen.

Seit langem sind Kunststoffe das Material der Wahl im Automobilbau. Gefragt sind Materialien mit den passenden mechanischen und physikalischen Eigenschaften bei gleichzeitig hohen Qualitätsanforderungen. Mit der zunehmenden Elektrifizierung ergeben sich neue Herausforderungen die das Thema der effektiven Wärmeableitung betreffen. Da die Zahl der elektrischen und elektronischen Komponenten im Automobil stark zunehmen wird, werden auch flammgeschützte Kunststoffe hohe Priorität haben. So wird der Anteil an verbauten Kunststoffteilen in Zukunft noch weiter steigen. Vor allem Duroplaste und Thermoplaste werden Stahl, Aluminium und Gusseisen mehr und mehr ersetzen. Hier kommen unsere Hochleistungsfüllstoffe ins Spiel, denn deren Einsatz kann die Eigenschaften von Polymersystemen gezielt beeinflussen. Schauen Sie selbst, in wie vielen unterschiedlichen Bauteilen am Automobil unsere mineralischen Füllstoffe eingesetzt werden können:

https://www.quarzwerke.com/maerkte/polymer-anwendungen/e-mobilitaet/

Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2020
  • 2019
  • 2018
  • 2017