Monat: Dezember 2018

Snackbar für Vögel – NaSa-Kinder im Winter-Bastelworkshop

Immer wenn die Jahreszeit dunkel und nass wird, bieten die Quarzwerke für Natur- und Sandforscher (NaSa) Bastelworkshops an. Denn Sandknete herstellen, Vogelfutter selber machen oder bunte Sandbilder gestalten, kann man hervorragend im Warmen machen. Eine Gruppe NaSa-Kinder traf sich im Dezember, um für Meisen, Rotkehlchen oder Haussperling eine Snackbar für den Winter zu bauen.

Wer möchte, kann das zu Hause ganz einfach nachmachen:

Weiterlesen

Karriere bei den Quarzwerken – Unterwegs auf Ausbildungsmessen der Region

Mit dem Schul- oder Studienabschluss in der Tasche ist man als junger Mensch mit den vielseitigen Möglichkeiten des Arbeitsmarktes konfrontiert. Nicht wenige Absolventen fragen sich: Was möchte ich die nächsten Jahre machen, wo möchte ich hin und wer könnte mein potenzieller Arbeitgeber sein? Als beliebte Anlaufstelle für Berufseinsteiger dienen Ausbildungsmessen, um sich einen Überblick zu verschaffen und zu spezifischen Berufsfeldern zu informieren. Auch die Quarzwerke sind jedes Jahr auf einer Vielzahl von Ausbildungsmessen präsent und stellen interessierten Besuchern das spannende Arbeitsfeld rund um Quarzsand, Kaolin und Co vor.

Weiterlesen

Präsenz zeigen auf branchenspezifischen Messen – die Quarzwerke auf der FAKUMA und der Conductive Plastics Conference

Messen sind der perfekte Ort für Unternehmen, um neue Produkte zu vermarkten, sich von der Konkurrenz abzuheben, Kontakte zu pflegen und neue Kunden zu gewinnen. Anhand der Messestände kann sich das Unternehmen bestmöglich bei interessierten Besucherinnen und Besuchern vorstellen und einen Eindruck des Produktportfolios vermitteln. Im persönlichen Gespräch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern lassen sich zudem Fragen direkt klären und Themen individuell besprechen. Auch die Quarzwerke sind national und international auf diversen Messen unterwegs und stellen das breite Produktspektrum interessierten Besucherinnen und Besuchern vor.

Weiterlesen

„Ein Kilogramm Steine pro Stunde“

Schotter für den Schienenweg, Quarzsand zwischen den Zähnen, Beton für Bauwerke oder weiße Tonerde zur Herstellung von Porzellangeschirr – Mineralische Rohstoffe sind ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens. Trotzdem wissen nur die Wenigsten, wo Gesteinsrohstoffe überall eingesetzt werden. Unser Branchenverband Mineralische Rohstoffe e.V. (MIRO) schließt diese Wissenslücke nun mit einem brandneuen Aufklärungsfilm. Mit viel Witz und Einsatz erklärt der Film, wo sich das eine Kilogramm Steine, das jeder Mensch in Deutschland pro Stunde nutzt und braucht, versteckt.

Zum Film

Quarzwerke Gruppe

Archiv

  • 2019
  • 2018
  • 2017